bewerteter Norm-Trittschallpegel


bewerteter Norm-Trittschallpegel
Einzahlangabe zur Kennzeichnung des Trittschallverhaltens von gebrauchsfertigen Bauteilen. Der bewertete Norm-Trittschallpegel beruht auf der Bestimmung des frequenzabhängigen Norm-Trittschallpegels mittels Terzfilter-Analyse. Zahlenmäßig sind Ln,w und L'n,w die Werte entsprechend der normativ verschobenen Bezugskurve bei 500 Hz. Der bewertete Norm-Trittschallpegel einer gebrauchsfertigen Decke ergibt sich aus dem äquivalenten bewerteten Norm-Trittschallpegel Ln,w,eq und dem Trittschallverbesserungsmaß DLw der verwendeten Deckenauflage nach der Beziehung: Ln,w = Ln,w,eq - DLw

Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens . 2015.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • äquivalenter bewerteter Norm-Trittschallpegel — Einzahlangabe zur Kennzeichnung des Trittschallverhaltens einer Massivdecke ohne Deckenauflage für die spätere Verwendung als gebrauchsfertige Decke mit einer Deckenauflage. Der äquivalente bewertete Norm Trittschallpegel beruht auf der… …   Erläuterung wichtiger Begriffe des Bauwesens